• Startseite
  • Downloads
  • Publikationen
  • Bestandserfassung von Satyrium ilicis (ESPER, 1779), Brauner Eichen-Zipfelfalter (Lepidoptera: Lycaenidae), im deutschen Teil des Warndts (Saarland) durch systematische Eisuche

pdf Bestandserfassung von Satyrium ilicis (ESPER, 1779), Brauner Eichen-Zipfelfalter (Lepidoptera: Lycaenidae), im deutschen Teil des Warndts (Saarland) durch systematische Eisuche Beliebt

Von 224 Downloads

Download (pdf, 2.76 MB)

17_Straetling_Satyrium_Jan2011.pdf

Kurzfassung: Der in Mitteleuropa bestandsbedrohte Braune Eichen-Zipfelfalter (Satyrium ilicis) leidet wie viele Lichtwaldfalter unter der zunehmenden Verdunklung unserer Wälder und der deutlich schlechter gewordenen Vernetzung seiner Habitate. Im Saarland bewohnt S. ilicis breite Waldwege, Lichtungen und Waldränder größerer Waldgebiete in meist gut besonnter Lage. Er ist auf das Vorhandensein von jungem Eichenaufwuchs für die Eiablage angewiesen. Durch die Hochwaldwirtschaft wurden die für das Fortkommen des Falters wichtigen Lückensysteme im Wald derart stark reduziert, dass kleinere Waldgebiete als Habitat nicht mehr in Frage kommen. Eine funktionale Metapopulation existiert saarlandweit nur noch im Warndt. Im Winter 2008/2009 hat der Autor dort eine systematische Suche nach Eiern durchgeführt, um Rückschlüsse auf seine Verbreitung und Individuendichte zu gewinnen. Es wird gezeigt, wie und wo die Eier von S. ilicis zu finden sind. Ein wesentliches Ergebnis der Untersuchung ist, dass die Art auch im Warndt, obwohl noch verbreitet nachweisbar, als stark gefährdet gelten kann. Weiter wurde das Suchschema zum Auffinden der Eier erweitert.

© 2020 Schmetterlingsforum